Koblenzer Frauengeschichte

La_Roche_Sophie

Sophie La Roche, um 1776. Gemälde von Georg Oswald May im Gleimhaus Halberstadt (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:LaRocheMS.jpg?uselang=de).

Das Stadtarchiv setzt seine Reihe zur Geschichte der Frauen in Koblenz fort. In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule spricht Frau Dr. Petra Weiß, stellvertretende Leiterin des Stadtarchivs, am Mittwoch, 18. Oktober, zum Thema „Frauen in der kurfürstlichen Residenz“. Die Veranstaltung findet von 17.30 bis 19.00 Uhr im Lesesaal des Stadtarchivs, Alte Burg, Burgstraße 1, statt und kann als VHS-Kurs unter www.vhs-koblenz.de online gebucht werden.

#La Roche, Sophie #May, Georg Oswald

Advertisements

„Die Stadt ist ein einziges Trümmerfeld.“ Dokumente der Nachkriegszeit in Wort und Bild

Theater StAK_P_185

Programm des Stadttheaters Koblenz, Dezember 1945 (StAK P Nr. 185).

Vortrag von Dr. Petra Weiß und Michael Koelges (Stadtarchiv Koblenz) im Rahmenprogramm zu der Ausstellung „Mut zur Freiheit. Informel aus der Sammlung Anna und Dieter Grässlin.“ Donnerstag, 6. Juli 2017, 19 Uhr, Mittelrhein-Museum Koblenz, Zentralplatz 1. Kosten: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Schüler und Studierende haben freien Eintritt

Das Stadtarchiv besitzt einen reichen Schatz an Zeugnissen aus der unmittelbaren Nachkriegszeit in Koblenz. Im Vortrag werden Film-, Bild- und Schriftdokumente in Zusammenhang gebracht. Dabei kommen persönliche Erinnerungen ebenso zur Sprache wie offizielle Verlautbarungen, Plakate und Zeitungen. So eröffnet sich ein vielfältiges Panorama, in dem neben den Alltagssorgen auch die Energie des Aufbruchs in Kultur und Gesellschaft deutlich wird.