Herz Wahl (ca. 1699-1764) aus Dessau. Vom Talmudschüler zum Alchemisten und Hofjuden

 

Peter Kleber (†) und Dr. Ulrich Offerhaus porträtieren die weit verzweigte Familie Wahl, die auch in Koblenz ansässig war.

Es handelt sich um die überarbeitete und erweiterte Fassung des Aufsatzes: „Ich will als Jud Jud bleiben“. Die Vor- und Nachfahren des Hofjuden Herz Wahl (ca. 1699-1764). Aufstieg, Niedergang und Neuorientierung einer jüdischen Familie. In: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte 43 (2017), S. 253-319.

#Wahl, Herz #Wahl, Familie

Advertisements

Memorbücher der jüdischen Gemeinden Koblenz und Ehrenbreitstein

Dank der finanziellen Förderung durch die Koblenzer Kultur Stiftung konnte das Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen nach zwei Jahren die wissenschaftliche Bearbeitung der Memorbücher der jüdischen Gemeinden Koblenz und Ehrenbreitstein abschließen. Die Edition wird künftig im Internet recherchierbar sein.

Die offizielle Freischaltung, zu der die interessierte Öffentlichkeit herzlich eingeladen ist, findet statt am Mittwoch, 15. November 2017, um 19.00 Uhr im Historischen Rathaussaal der Stadt Koblenz, Eingang Jesuitenplatz (Veranstaltungsprogramm).

Für nähere Informationen über die Memorbücher klicken Sie bitte hier.