(Grusel-)Partie aus dem Stadtarchiv

Seit jeher ist der Wald als „Naturerlebnisraum“[1], als „Lebensstätte“[2] verschiedener Tiere und Pflanzen sowie als „Wirtschafts- und Kulturgut“[3]  für die Menschen von enormer Bedeutung. Epochenübergreifend stellt er nicht nur in Märchen, in der Mythologie, in der Musik, in der Malerei, in Gedichten und Sprichwörtern eine besondere Kulisse bzw. Motivik bereit, sondern liefert auch wichtige Rohstoffe […]

„Tag der Archive“ am 2. März im Stadtarchiv Koblenz

Alle zwei Jahre öffnen am ersten Wochenende im März zum „Tag der Archive“ viele Einrichtungen ihre Türen, um Interessantes und Wissenswertes über ihre Arbeit und ihre historischen Schätze zu vermitteln. In Koblenz weisen das Bundesarchiv, das Landeshauptarchiv und das Stadtarchiv zum Thema „Demokratie und Bürgerrechte“ auf die Bedeutung der Archive als Gedächtnis der Gesellschaft und […]

Wohnungsnot, städtisches Erscheinungsbild und leere Kassen – Déjà-vu im Stadtarchiv !

Dass Wohnungsnot und „hässliche Ecken“ im städtischen Erscheinungsbild keineswegs aktuelle Phänomene sind und wünschenswerte Maßnahmen zur Abhilfe nicht nur im 21. Jahrhundert an den leeren Kassen der Kommunen und des Staates scheitern, belegen zwei Zufallsfunde aus dem Jahr 1863. Ein Artikelchen aus der Coblenzer Zeitung vom 23. April 1863 [1] macht eindringlich deutlich, dass es […]

Zuwachs für den Urkundenbestand des Stadtarchivs

  Das Landeshauptarchiv Koblenz hat zwei Urkunden aus dem Vorbesitz des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz/Rheinische Landesbibliothek an das Stadtarchiv Koblenz abgegeben. Es handelt sich zum einen um den Verkauf eines Hauses aus dem Besitz des Kartäuserklosters auf dem Beatusberg in der Weißer Gasse im Jahr 1664, zum anderen um ein Privileg für die Schnallenherzen-Fabrik in Ehrenbreitstein von […]

Tag der Archive im Stadtarchiv am 4. März 2016

Der 8. bundesweite Tag der Archive startet am Freitag, dem 4. März, von 14 bis 18 Uhr im Stadtarchiv Koblenz. Besucher können die Ausstellung „Mobilität in Koblenz“ besichtigen und bei Führungen neben den Aufgaben des Archivs auch Interessantes zur Stadt- und Regionalgeschichte kennenlernen. Um 16 Uhr lädt das Stadtarchiv zu einem Vortrag von Christian Brocke […]

Die Auswandererdatei des Stadtarchivs

  Bislang (Stand 12. Nov. 2019) konnten 1765 Auswanderer aus Koblenz und den eingemeindeten Stadtteilen namentlich ermittelt werden. Diese Zahl spiegelt aber bei Weitem nicht das tatsächliche Aufkommen wider, weil eine hohe Dunkelziffer von Auswanderungen ohne Wissen und Konsens der staatlichen Behörden erfolgte. Der Untersuchungsraum von 1738 bis 1967 ergibt sich aus dem vorhandenen Quellenmaterial. […]

Die Memorbücher der Jüdischen Gemeinden Koblenz und Ehrenbreitstein

Von unserem Gastautor Ulrich Offerhaus Die jüngst für die Wissenschaft erschlossenen Memorbücher der jüdischen Gemeinden in Koblenz und Ehrenbreitstein bieten einen vertieften Einblick in die Geschichte beider Gemeinden am Mittelrhein sowie in die jüdischen Familien vor Ort und ihre genealogischen Verflechtungen über mehrere Generationen hinweg. Innerhalb von gut zwei Jahrhunderten spiegeln die Totengedächtniseinträge beider Memorbücher […]