Zur Geschichte des Neuendorfer Friedhofs

Willi Gabrich und Anke Sürtenich haben die Geschichte des Neuendorfer Friedhofs grundlegend aufgearbeitet. Den Beitrag (PDF, 12 MB) finden Sie hier.

 

#Gabrich, Willi #Sürtenich, Anke

Ein Gedanke zu “Zur Geschichte des Neuendorfer Friedhofs

  1. Bernd Grubba schreibt:

    Sehr geehrte Frau Sürtenich, sehr geehrter Herr Gabrich,

    mit großem Interesse habe ich Ihren so gründlich recherchierten Beitrag über den Friedhof in Neuendorf gelesen.

    Ich selbst bin gebürtiger Koblenzer und seit einiger Zeit in Sachen „Ahnen“ unterwegs. Ein Teil meiner Familie war über lange Zeit in Neuendorf ansässig (Großvater mütterlicherseits, Hubert Kruber). Allerdings wurde auch mein Großvater väterlicherseits angeblich auf dem Friedhof in Neuendorf beerdigt. Er war nach Trennung/Scheidung von seiner Ehefrau in der Familie wohl eine persona non grata. Informationen über ihn konnte ich bisher nicht herausfinden. Ich bin inzwischen 70 Jahre alt und es gibt niemanden mehr von der Familie, der mir weiterhelfen könnte. Können Sie mir einen Tipp geben, wo ich erfahren kann, ob er tatsächlich (und wann) seinerzeit auf dem Friedhof in Neuendorf beerdigt worden ist? Seine Daten: Leo Gregor Grubba, geb. am 01.08.1878 in Neustadt/Westpreußen. Eheschließung am 27.11.1905 in Dorsten.

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Bernd Grubba

    Marienbergstraße 1 53572 Bruchhausen

    Fon: 0 22 24 / 7 53 46 Fax: 0 22 24 / 931 857

    >

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s