Gesellenbrief der Ehrenbreitsteiner Zünfte (zwischen 1768 und 1786)

Gesellenbrief_Ehrenbreitstein

Gesellenbrief  der Ehrenbreitsteiner Zünfte, zwischen 1768 und 1786 (aus StAK 655,10 Nr. 281).

Jens Fachbach behandelt in seinem jüngst erschienenen Grundlagenwerk über die Hofkünstler und Hofhandwerker am kurtrierischen Hof[1] auch die Ehrenbreitsteiner Zünfte. Die Datierung des Gesellenbriefs ergibt sich aus dem Wappen des Kurfürsten Clemens Wenzeslaus von Sachsen sowie aus der Tatsache, dass Ehrenbreitstein im Text noch als Residenzstadt bezeichnet wird. Neben diesem Exemplar wurde im Jahr 2012 auch ein ausgefülltes Stück im Kunsthandel angeboten.[2]

#Fachbach, Jens #Sachsen, Clemens Wenzeslaus von

  • [1] Fachbach, Jens: Hofkünstler und Hofhandwerker am kurtrierischen Hof in Koblenz/Ehrenbreitstein 1629-1794. Studie, Handbuch, Quellen. Bd. 1-2. Petersberg 2017.
  • [2] Ebd., Bd. 1, S. 214 (Abb. des Gesellenbriefs) sowie S. 727 Anm. 1011.
  • Advertisements

    Hofkünstler und Hofhandwerker in Koblenz/Ehrenbreitstein 1629-1794

    Fachbach_Hofkünstler

     

    Neuerscheinung:

    Jens Fachbach: Hofkünstler und Hofhandwerker am kurtrierischen Hof in Koblenz/Ehrenbreitstein 1629-1794. Studie, Handbuch, Quellen. 2 Bände. Petersberg: Imhof, 2017 (Artifex. Quellen und Studien zur Künstlersozialgeschichte; Sources and Studies in the Social History of the Artist). – Bd. 1: 750 S., Ill.; Bd. 2: 794 S. ISBN 978-3-7319-0389-5, zusammen 49,95 EUR.

    „Gleich welche Ausdifferenzierung der Begriff des Hofkünstlers/Hofhandwerkers in Zukunft noch erfahren wird, Dr. Jens Fachbach kommt das Verdienst zu, hiermit eine Quellenedition vorgelegt zu haben, an der sich Forschungen ähnlicher Ausrichtung werden messen lassen“ (Bd. 1, S. 8, Zitat aus dem Geleitwort von Andreas Tacke).

    #Fachbach, Jens