„Im Namen Jesu“. Dankgebet eines Durchreisenden, 1720

stadtarchiv_scherenschnitt

Scherenschnitt, koloriert, in oktogonaler Form, 34,5 x 44 cm. Signatur: StAK Best. 623 Nr. 2783, nach S. 138.

 

Diesem paßant geben pro viatico 27 alb. So heißt es auf der Rückseite des Scherenschnitts, der als Beleg Nr. 118 der Beilagen zur Stadtrentmeistereirechnung 1720/21 Aufnahme in die städtischen Akten gefunden hat. Wie aus mehreren anderen Belegen pro viatico hervorgeht, gewährte der Rat Durchreisenden einen Zuschuss zur Reisekost, gewissermaßen im Sinne einer „heiligen Wegzehrung“, deren Zuwendung an die „Elenden“, also die in der Fremde Weilenden, als Christenpflicht galt.

Literatur:
Große Leute – Kleine Leute. 2000 Jahre Koblenzer Geschichte. Katalog zur Ausstellung im Haus Metternich, 12.5. – 2.8.1992. Hrsg. vom Mittelrhein-Museum Koblenz in Verbindung mit dem Stadtarchiv Koblenz. Koblenz 1992, S. 61 Nr. 5.4.2.4.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s